Deutsch portugues

Bunter Gottesdienst

Letzte Änderung 17-09-2021

 

Nachgedacht

Eine Frühstückszene in einem Bildungshaus.
Eine Frau sieht mich mit Priesterkragen.
So, wie sich mich anspricht, weiß sie ganz genau, was meine kirchenpolitischen Spielwiesen sind und wie ich ticke.
Ein Mann am Tisch erzählt, dass er nicht geimpft ist.
Jemand legt darauf sofort los, weil er genau weiß, warum das Gegenüber es nicht ist und erklärt, wie asozial doch solche Impfgegner sind.
Dann kommt noch das Thema Afghanistan auf den Tisch und alle wissen, warum es gerade so ist, wie es ist und dass nichts davon irgendjemand überrascht.

Wir wissen die Dinge!
Wissen ist etwas Gutes und Wertvolles.
Aber leider wissen wir die Dinge nicht.

Ich weiß sie…      …und jede:r andere auch.
Jede:r für sich.
Jede:r für sich weiß, wie Kirche und Gott und Welt sein sollte.
Jede:r weiß, was aktuell die Kirche wirklich weiterbringen würde.
Jede:r weiß, wer am besten nicht Bundeskanzler:in werden soll.
Jede:r hat sich quasi gestern erst locker flockig mit einem Taliban zum Kaffee getroffen und könnte aufgrund dieser Erkenntnisse die Krise noch heute beenden.

Wenn wir nur auf all diese Menschen hören würden!
Wenn nur irgendjemand endlich mich fragen würde!
Denn ich weiß sehr gut, was richtig und was falsch ist!
Nur leider fragt mich niemand…

Das Evangelium erzählt einmal von der Heilungsgeschichte eines Taubstummen (Mk 7, 31–37). Dieser wird von Jesus zur Seite genommen und geheilt.
Hier geht es nicht um richtig und falsch, um Wissen und Nichtwissen,
sondern erst einmal um Wahrnehmung.
Dieser Mensch ist darin nämlich darin eingeschränkt.

Eines glaube ich zu wissen:
Viele sollten sich in ihrer schrägen und eingeschränkten Wahrnehmung auch mal zur Seite nehmen lassen.
Und eines weiß ich ganz sicher:
Erst einmal muss ich mich selbst zur Seite nehmen lassen, um dadurch mehr zu hören, wahrscheinlich auch mehr zu sehen und um im Umgang mit meinen Mitmenschen weiter, weiser und hoffentlich liebevoller zu werden.

Herzliche Grüße
Ihr Pfarrer Wolfgang Metz

 


 

Zusammen mit allen katholischen Kirchengemeinden in Sindelfingen
bilden wir die Katholische Gesamtkirchengemeinde Sindelfingen.

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Das Pfarrbüro St. Joseph ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch und per Email.

Die Telefonsprechzeiten und Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag von 9.00 - 11.30 Uhr

und Freitag von 16.00 - 18.00 Uhr (nicht in den Ferien)

Tel.: 07031-73449-10

Email: stjoseph.sindelfingen@drs.de

Das Pfarrbüro St. Paulus ist geschlossen.

Telefonseelsorge

Bild: www.telefonseelsorge.de
in: Pfarrbriefservice.de

Newsletter

Möchten Sie in Zukunft aktuelle Informationen aus unserer Kirchengemeinde bequem und regelmäßig per Email-Newsletter erhalten?
Anmelden können Sie sich dazu hier:

St. Joseph - Facebook

Besuchen und liken Sie uns auch auf Facebook.
Dort erhalten Sie außerdem Einladungen zu unseren Veranstaltungen und weitere Informationen.