Deutsch Português

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Ultima atualização

Öffnungszeiten Pfarrbüro Sommerferien

Das Pfarrbüro St. Joseph ist in den Sommerferien (25.7. – 8.9.) jeden Vormittag von 9.00 – 11.30 Uhr geöffnet.

 

Dank Patrozinium St. Paulus

Vielen Dank an alle, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben, das Patrozinium St. Paulus und das anschließende Gemeindefest, zu einem schönen Festtag zu machen. 

Der Erlös des Mittagessens von 241,12 € kommt dem Schulprojekt von Pfr. Basani in Indien zu Gute. Vielen Dank.

 

Beichtgelegenheit

Freitag, 17.00 Uhr in St. Joseph

Samstag, 17.30 Uhr, in der Kirche, in der der Vorabendgottesdienst stattfindet.

Ein persönliches Beichtgespräch ist auch auf Anfrage möglich. Bitte melden Sie sich zur Terminvereinbarung im Pfarrbüro St. Joseph.

 

Erstkommunion

Die Einladungsbriefe an die Erstkommunionkinder werden Ende Juli an die Familien verschickt. Wenn Sie ein Kind haben, das im Schuljahr 2024/25 die 3. Klasse besucht und Sie bis Ende der Sommerferien keinen Brief bekommen haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro St. Joseph.

 

Dank an Herrn Buddendick

Wir danken Herrn Buddendick für sein langjähriges Engagement in unserer Kirchengemeinde. Er hat sich in vielfältiger Weise eingebracht, bei Kolping, im Kirchenchor, Reparaturen in Kirche und Gemeindehaus, Aufbau der Krippe und bei Vielem mehr. Wir wünschen ihm alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

 

Seniorennachmittag

Die Senioren treffen sich am Do., 18.7.um 15.00 Uhr im Gemeindehaus St. Franziskus zum Seniorennachmittag und Sommerfest. Herzliche Einladung.

 

KGR-Sitzung mit Jugend

Zur letzten Kirchengemeinderatssitzung vor den Sommerferien treffen sich die Kirchengemeinderäte mit der Jugend am Di., 16.7. um 19.00 Uhr im Gemeindehaus St. Franziskus. Es wird einen Austausch
über die Jugendarbeit geben und im Anschluss ein gemütliches Beisammenseins.

 

Aufnahme der neuen Ministranten

In der Eucharistiefeier am So., 14.7. um 11.00 Uhr in St. Joseph werden die neuen Ministranten aufgenommen.

 

Portugiesisch sprachige Gemeinde

Am 21.7. findet der letzte Gottesdienst der portugiesischen Gemeinde vor den Sommerferien statt. Die erste Eucharistiefeier nach den Ferien ist am 15. September.

 

Kolping

Die Kolpingfamilie trifft sich am Sa., 20.7. um 14.00 Uhr zu einem Grillnachmittag. Am So., 4.8. um 10.30 Uhr bietet Gerhard Seidler von Kolping eine Radtour ins Schmellbachtal an. Bitte melden Sie sich bei Herrn Seidler bis 1.8. per Email: gerhard.u.seidler@arcor.de an, wenn Sie mitfahren möchten.

Lebendiger Rosenkranz

In unserer Kirchengemeinde gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, sich einer Gebetsgemeinschaft anzuschließen, die sich „Lebendiger Rosenkranz“ nennt. Sie  besteht aus sogenannten „Rosen“, das sind Gruppen von 20 Personen, die täglich für sich zu Hause ein Gesätz des Rosenkranzes beten. In unserer Gemeinde gibt es zur Zeit zwei „Rosen“. Frau Wallach und Frau Kunert suchen nun Personen, die bereit sind mit zu beten und eine weitere „Rose“ zu bilden. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Aushang in den Schaukästen.

 

STARA sucht Mitarbeiter

Das Jugendreferat sucht dringend für die zweite STARA-Hälfte (12.8. – 23.8.) noch Mitarbeiter ab 15 Jahre. 
Ansprechpartner: Jugendreferat Sindelfingen, Tel. 4105930, Email: jugendreferat.sifidontospamme@gowaway.drs.de 
 

Verabschiedung von Franz Neubauer als Chorleiter des Paulus-Chors

Zum Patrozinium der Pauluskirche wird Franz Neubauer zum letzten Mal mit dem Pauluschor den Festgottesdienst als langjähriger Chorleiter musikalisch gestalten. Fast 37 Jahre hat Franz Neubauer den Chor geleitet, und mit ihm zusammen ist er zu einer guten Gemeinschaft, einer „Chorfamilie“ zusammengewachsen. Um so mehr werden wir ihn vermissen, auch wenn wir ihm den wohlverdienten Ruhestand gönnen.

Über 300 Gottesdienste wurden vom Chor begleitet, wobei aber immer auch die Offenheit nach außen, zu anderen Chören und Aufgaben, gesucht und gepflegt wurden. In dieser langen Zeit gab es viele Highlights: Viel beachtete Konzerte, nicht nur vor Ort, Kooperationen mit anderen Chören – z.B. regelmäßig mit dem ev. Johanneschor – und eine freundschaftliche Partnerschaft mit dem Chor aus Torgau einschließlich gegenseitiger Besuche und Programme. Und nicht zu vergessen - häufige Chorwochenenden in Leutkirch, wo nicht nur konzentriert gearbeitet wurde, sondern am Abend auch das fröhliche Miteinander nicht zu kurz kam und den Chor zusammengeschweißt hat. Mit dem neu Erlernten wurde zum Abschluss des Wochenendes dann auch gleich die Sonntagsmesse in Regina Pacis bereichert.

Am 30.6., im Patrozinium-Gottesdienst, werden wir Franz Neubauer offiziell verabschieden. Wir danken ihm für das große Engagement in den vielen Jahren und wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.
 

Fairplay - nicht nur beim Fußball

Die ökumenische Initiative "Faire Gemeinde" vieler evangelischen und katholischen Kirchengemeinden setzt sich für fairen Handel und Nachhaltigkeit ein. Wenn Kirchengemeinden fair und nachhaltig handeln, tragen sie dazu bei, dass Menschen weltweit in Würde leben können und Gottes Schöpfung bewahrt wird, auch für zukünftige Generationen. Auch unsere Gemeinde ist Teil dieser Initiative und regt zum Nachdenken über den eigenen Konsum und dessen Einfluss auf die weltweite Gerechtigkeit an. 

Aktuell gibt es in Sindelfingen unter der Überschrift "Make Chocolate fair" im Juni und Juli Ausstellungen und Veranstaltungen dazu. Weitere Informationen finden Sie hier:
 

Rückblick Fronleichnam 2024

„Dieser Tag war von Gottes Segen begleitet“

Mit dieser Aussage beschrieb Brigitte Schumacher nach unserem diesjährigen Fronleichnamsfest diesen herrlichen Tag. Sie ist eine von vielen Frauen und Männern, die mitgeholfen haben, dass Fronleichnam ein wunderschönes Glaubensfest für die Katholiken in Sindelfingen wurde. Wesentlich dazu beigetragen hat auch das schöne Wetter, das nach einer Regennacht überraschend den ganzen Tag anhielt. Beeindruckend war erneut das harmonische Zusammenwirken der Christen von Dreifaltigkeit, St. Maria, St. Joseph und der italienischen, kroatischen und portugiesischen Gemeinden.

Pfarrer Basani hat gleich vor Beginn der Prozession den richtigen Akzent gesetzt: “ Wir haben keine Plakate, sondern wir beten. Wir schreien nicht, sondern singen.“
Und dieses miteinander Beten und Singen, in verschiedenen Sprachen und unter Begleitung der Stadtkapelle, hat die Prozession für uns alle zu einem spirituellen Erlebnis werden lassen. Man spürte bei aller Andacht eine gelöste Atmosphäre; wir hatten Zeit zum Schweigen, aber auch für kurze Gespräche mit den Mitfeiernden. Während der Prozession fiel besonders die im Sonnenlicht glänzende Gartenlandschaft zwischen Klostersee und Stadthallenpark auf. In einer solchen Umgebung miteinander betend Christus – in der Gestalt der Hostie - nachzufolgen und dabei die Schöpfung Gottes zu genießen: Das war ein Höhepunkt der Prozession!

Für die besondere Festlichkeit der Prozession sorgten sowohl die Ministrantinnen und Ministranten der deutschen und muttersprachlichen Gemeinden mit ihren farbigen Gewändern als auch die mit Blumen und Kerzen geschmückten vier Stationsaltäre.
Liturgischer Höhepunkt des Festes war die Eucharistiefeier, die Pfarrer Basani leitete und zusammen mit Pfarrer Grace, Pfarrer Matand, Pater Ivan und Pfarrer Adelino gestaltete. Pfarrer Grace erläuterte in seiner Predigt, was es bedeutet, dass Christus sich uns in der Eucharistie als Brot des Lebens hingibt: „Ihr empfangt meine Liebe. Das Brot soll Euch Kraft geben und stärken.“ Ein kirchenmusikalischer Höhepunkt war das Lied „Großer Gott wir loben dich“, mit grandiosem Orgelspiel und Trompetenklängen in den höchsten Tönen. Die Gottesdienstgemeinde stimmte mit ganzer Hingabe in das Lob Gottes mit ein. Es war für uns alle ein ergreifender Moment, in dem der Segen Gottes spürbar wurde. Der diesjährige Leitgedanke „Jesus unser Erlöser“ war in einem großen farbenprächtigen Blumenteppich vor dem Altar dargestellt. Das Motiv wurde von Helene Zeitner entworfen und mit einer Gruppe von Frauen künstlerisch umgesetzt. 

„Kirche findet Stadt“ 
Am Ende des Gottesdienstes durfte ich Oberbürgermeister Dr. Vöhringer um sein Grußwort bitten. Er dankte allen, die zum Gelingen des Fronleichnamsfestes beigetragen haben. Dr. Vöhringer hob die Verbundenheit der Katholischen Kirche mit der Stadt hervor und dankte für das große Engagement: „Die Gemeinschaft zeigt, dass wir zusammenstehen, besonders in so schwierigen Zeiten, in denen wir Flüchtlinge aufnehmen und Ukrainern helfen.“ 

In meiner Dankesrede habe ich den fünf Pfarrern unserer deutsch- und muttersprachlichen Gemeinden für ihren Dienst gedankt. Ich denke, dass bei diesem wunderschönen Festtag auch erfahrbar wurde, dass wir Katholiken aus unterschiedlichen Ländern ein Teil der Weltkirche sind.
Bei der Vielzahl von ehrenamtlich Mitwirkenden konnten nur wenige von mir namentlich genannt werden. Unser herzlicher Dank gilt vor allem Herrn Ewald Kienhöfer, der die Organisation in den Händen hatte, aber auch jedem/jeder Einzelnen, die sich eingebracht haben. 
Nach dem Segen und Schlusslied waren wir alle zum gemeinsamen Essen im Gemeindehaus nebenan eingeladen. Die Herren Bentlage und Becker hatten mit dem Festausschuss alles sehr gut vorbereitet.

Gerhard Rauscher
Vakanzbegleiter 
 

Öffnungszeiten Pfarrbüros

Die Öffnungszeiten des Pfarrbüro in St. Joseph:
Montag bis Freitag 
von 9.00 - 11.30 Uhr
und Freitag von 16.00 - 18.00 Uhr

Das Pfarrbüro in St. Paulus ist weiterhin geschlossen.

Mosaik

Mosaik ist die dreimal jährlich erscheinende Zeitschrift der katholischen Kirchengemeinden in Sindelfingen.
Mit einem interessanten Leitartikel, aktuellen Themen, spannenden Rückblicken auf die unterschiedlichen Veranstaltungen und einem Ausblick auf die anstehenden Aktionen sind Sie bestens informiert, was in der katholischen Kirche so läuft.
Hier können Sie auch in Zukunft das neue Mosaik als PDF herunterladen.
Es liegen auch Exemplare in den Kirchen aus.

Newsletter

Möchten Sie in Zukunft aktuelle Informationen aus unserer Kirchengemeinde bequem und regelmäßig per Email-Newsletter erhalten?
Anmelden können Sie sich dazu hier:

Facebook

Besuchen und liken Sie uns auch auf Facebook. Dort erhalten Sie außerdem Einladungen zu unseren Veranstaltungen und weitere Informationen.

Informations- Anlauf- und Vermittlungsstelle

Die iav-Stelle ist eine Beratungsstelle für hilfs- und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige. Sie berät in allen Fragen rund um Pflege, Betreuung und Versorgung bei Behinderung, Krankheit und im Alter sowie bei der Finanzierung von Hilfeleistungen. Die Beratung ist neutral, kostenlos und erfolgt unter Einhaltung der Schweigepflicht.
    
     Kontakt:
     Andrea Greule und
     Ulrike Sellmer
     Tel: 07031/ 80 11 83
     www.iav-sindelfingen.de